Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00bc925/walking/wp-content/themes/telegraph-child/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00bc925/walking/wp-content/themes/telegraph-child/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00bc925/walking/wp-content/themes/telegraph-child/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00bc925/walking/wp-content/themes/telegraph-child/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00bc925/walking/wp-content/themes/telegraph-child/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00bc925/walking/wp-content/themes/telegraph-child/header.php on line 4
Garmin Oregon 600 Garmin Oregon 650 - Test folgt bei Verfügbarkeit - Walking away... | Walking away…

Garmin Oregon 600 Garmin Oregon 650 – Test folgt bei Verfügbarkeit

 

GarminOregon600t Garmin Oregon 600 Garmin Oregon 650   Test folgt bei VerfügbarkeitGarmin hat bekanntgegeben, das Sie neue Modelle der Oregon-Reihe anbieten werden:

  • Garmin Oregon 600
  • Garmin Oregon 600t
  • Garmin Oregon 650
  • Garmin Oregon 650t

Hier eine kurze Vorstellung der neuen Outdoornavis von Garmin

Ein Test Garmin Oregon 600 / Test Garmin Oregon 650 folgt sobald die Geräte verfügbar sind!

Garmin Oregon 600 / 600t

Der Bildschirm des Oregon 600/ 650 löst mit 240×400 Pixeln auf, so wie schon der Oregon 400 /450 . Der Touchscreen ist nun robuster und soll Multitouch-Gesten unterstützen.

Das Basismodell Garmin Oregon 600 ist wie bislang mit Kompass und Barometer ausgestattet. Neu sind  ANT+ und Bluetooth 4.0 mit welchem der Oregon jetzt auch Bilder und “Custom Maps” von Gerät zu Gerät übertragen kann.

Neu ist auch, dass im Batteriefach Platz für zwei AA-Zellen oder alternativ auch einem Garmin NiMh Akk ist. Der Garmin Akku – und nur dieser – kann auch im Gerät geladen werden. Neben GPS (Navstar) werden nun auch die russischen GLONASS-Satelliten unterstützt.

Der Garmin Oregon 600t verfügt über die bekannte Freizeitkarte. Die Modelle verfügen über 8GB internen Speicher – bei dem t- Modell sind wohl 4 GB für die Karte reserviert.

Die Garmin Oregon 600 und 600t Modelle haben keine interne Kamera.

Garmin Oregon 650 / 650t

Diese Kamera mit 8 Megapixel  gibt es  dann zusammen mit einem kleinen Blitz bei den Modellen Garmin Oregon 650 und Garmin Oregon 650t  (Vorgängermodel Garmin Oregon 550)

Der Blitz kann unabhängig von der Kamerafunktion zusätzlich auch als Lampe oder als Blinklicht genutzt werden.
Eine  S.O.S.-Funktion ist ebenfalls vorgesehen – Das Licht der Lampe  blinkt im bekannten Takt.
Das Topmodell Oregon 650t  ist dann wieder zusätzlich mit der Freizeitkarte ausgestattet.

Link mit weiteren Infos (in englisch): https://buy.garmin.com/shop/shop.do?cID=145&pID=113548&ra=true

 Bilder Garmin Oregon 600 / 650t

GarminOregon600 Garmin Oregon 600 Garmin Oregon 650   Test folgt bei Verfügbarkeit

Garmin Oregon 600

Quelle: Garmin.com

 

Gamrin Oregon 600 mit Android App oder mit dem IPhone verbinden

Ganz neue Möglichkeiten sollen laut Pressemitteilung von Garmin die ebenfalls neu hinzu gekommene drahtlose Bluetooth bzw. Bluetooth low-energy Schnittstelle eröffnen. Mit dieser Schnittstelle sollen sich die neuen Oregons einfach mit dem Smartphone oder Tablet PC verbinden lassen. So ist es dann möglich Daten zwischen den Geräten austauschen.

Als Beispiel nennt Garmin:
“Unterwegs spontan Strecken oder Geocaches in der neuen Garmin BaseCamp App suchen und auf das Gerät laden oder bereits auf dem Gerät gespeicherte GPS-Daten direkt im Netz archivieren oder mit Freunden teilen. Zur Nutzung der Online-Funktionen via Bluetooth und Smartphone wird die kostenlose Garmin BaseCamp App benötigt. Diese ist aktuell bereits für iOS-Geräte verfügbar, eine Android-Version folgt”.

 

Das Display des Orgon 600 / Oregon 650t

Beim alten Oregon 450 und auch beim Oregon 550 gab es immer wieder klagen über das Display.  Mit der Ablesbarkeit des Display stand es in vielen Situationen nicht zum Besten – das hat wohl auch Garmin erkannt. Das neue Display soll nun  spürbar heller und kontrastreicher sein. Garmin behauptet, dass man es bei allen  Lichtverhältnissen sehr gut ablesen kann. Zudem stellt es sich jetzt auch automatisch auf Hoch- oder Querformat ein.
Weiter heist es in der Pressemitteilung von Garmin zum Display:

“Der Oregon 600 und Oregon 650 sind die ersten GPS-Handgeräte mit kapazitivem Display. Wie bei einem Smartphone erlaubt ein solches Display Multitouch-Gesten – und das sogar mit Handschuhen! Die Bedienung mit mehreren Fingern, z.B. Zoomen durch aufziehen mit zwei Fingern ist kinderleicht, das Ansprechverhalten der Touchscreens beeindruckt und stellt alle bisherigen Outdoor-Geräte in den Schatten.”

Da ich persönlich mit dem Display des ansonsten guten und zuverlässigen Garmin Oregon 450 nie ganz glücklich war (Es gab halt beim Erscheinen des 450´ers schon viel bessere Toucscreens auf dem Markt),   freue ich mich schon darauf das Gerät zu testen und werde dann über meine Erfahrungen hier berichten.

 

Spezifikationen / technischen Daten Oregon 600

  • Größe: 6,1 x 11,4 x 3,3 cm
  • Display: 3 Zoll, 240 x 400 Pixel
  • Gewicht: 210 g mit Batterien
  • Stromzufuhr: 2 AA (Mignon)
  •  USB 2.0
  • 8 GB interner Speicher
  • microSD Karten-Slot
  • 4.000 Wegpunkte
  • 10.000 Track-Punkte
  • Routing-Modus für Autonavigation auf Straßen
  • Elektronischer 3-Achsen-Kompass
  • Papierloses Geocaching möglich
  • Drahtlosübertragung möglich
  • Bildbetrachter
  • Fisch- und Jagdkalender, Sonne und Mond,..

Preise Garmin Oregon 600 Garmin Oregon 650 in den USA:

  • Oregon 600: 399,99 USD
  • Oregon 600t: 479,99 USD
  • Oregon 650: 479,99 USD
  • Oregon 650t: 549,99 USD

 

 

About the author

 
  • strauch

    Also in dem Kommentar zur “Displayqualität” steht, das die jetzt auf eine kapazitive Touchtechnik statt auf eine  rezessive Technik zu setzten, das hat aber nichts mit der Bildqualität zu tun. Schade das die nicht die Auflösung hochschrauben. Gerade bei Landkarten finde ich es sehr praktisch wenn man schon in der Übersicht viel erkennen kann.

 
 
 

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00bc925/walking/wp-content/themes/telegraph-child/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00bc925/walking/wp-content/themes/telegraph-child/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00bc925/walking/wp-content/themes/telegraph-child/footer.php on line 4
-- Piwik -->